Bachbeet

Der „Urwald an Bachlauf“ nennt unser Schriftführer das, was er als unbedarfter entlang des Hartsteigbaches in Trichtingen vorgefunden hat!
Die alteingesessenen Trichtinger kennen das lieblos gepflegte Stück schon länger.

PENTAX DIGITAL CAMERADer Verein befasst sich bereits seit 2 Jahren mit einem sinnvollen Konzept und hier ist es Dank dem Gemeindeentwicklungskonzept schließlich zu einem Zusammenschluss engagierter Bürger und der Gemeinde gekommen, die gesagt haben: „wir packen das an – so könnte etwas daraus werden“!

Zunächst wurde der 115 Meter lange Streifen entlang der Bachmauer ausgelichtet und auf wenige, erhaltenswerte Sträucher und Hecken reduziert. Viele alte Rosensträucher wurden dabei freigeschnitten, in der Hoffnung, dass diese wieder zum Blühen kommen. Auf Höhe des Rathauses entstehen niedrige Rosenbeete, um Farbe reinzubringen und den Blick auf das schöne Gebäude zu lenken.

Digital StillCameraEtwas Geduld und Nacharbeit wird schon noch nötig sein, aber der Anfang ist gemacht! (Wir werden weiter berichten)

Bleibt zunächst DANKE zu sagen an Herrn Peter Boch (Bürgermeister), Andreas Leopold (Unimogfahrer und Pflanzenkenner), Reiner Brodbeck (mit der magischen Baggerschaufel), Hermann Weigold (mit Pickel, Besen und Schaufel), Eugen Holzer (Meister der Heckenschere/-schnitts), Erika Behr, Helmut Birkeneder und Jürgen Bartosch (unermüdliche Meister über Sein und Nichtsein von Sträuchern und Wurzeln), Karla Schaal und Gerhard Cammerer (der Versorgungstrupp) sowie Andreas Schneider (Spender der Auffüllerde).

Digital StillCamera

Jasmin Holzer-Bartosch, 1. Vorsitzende