DEFI ist in aller Munde!

Firma Grötzinger Medizintechnik gibt „Einführungskurs“ in die Bedienung des dorfeigenen Defibrillators.

Wie bereits im SchwaBo berichtet wurde, hängt seit dem 5. März ein DEFI in der Volksbank-Filiale mitten im Dorf Trichtingen´s. LandLeben e.V. hat sich dafür ins Zeug gelegt; finanziert und betreut dieses lebensrettende Gerät, da der Teilort am weitesten von den umliegenden Rettungsdiensten entfernt liegt!

Ziel ist es, möglichst viele mit ins Boot zu holen und die Scheu vor dem Einsatz eines solchen Gerätes zu nehmen!

„Entscheidend sind die ersten 8 Minuten nach dem Auffinden einer bewusstlosen Person mit Atemstillstand“ , so Grötzinger.

Ob ein Herzinfarkt oder ein Herzkammerflimmern vorliegt, kann ein Laie nicht erkennen; jedoch der DEFI!

Dieser gibt dann die klaren Anweisungen mittels Sprachcomputer. Sollte ein Stromstoß vonnöten sein, erhöht dies die Überlebenschancen um 20 %, ansonsten sterben die Herzmuskelzellen unweigerlich ab.

Das Gerät erinnert darüber hinaus daran, einen Notruf abzusetzen, Ruhe zu bewahren und ermutigt zur Herzdruckmassage. Es überwacht dabei den Takt und die korrekte Drucktiefe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Also ist es in jedem Fall eine hilfreiche Ergänzung jedes Wiederbelebungsversuches!

Sehr emotional und anschaulich nahm Herr Grötzinger den 25 Anwesenden (jüngster 14, ältester 80 Jahre) die letzten Zweifel.

Viele haben sich gleich im Anschluss zur „DEFI-Schulung“ angemeldet, wo man in 3-4 Stunden selbst „handanlegen“ kann. Auch dies wird eine kostenlose Veranstaltung hier in Trichtingen sein, damit im Idealfall die Ersthilfe so selbstverständlich sein wird, wie den Gang einlegen beim Autofahren…. (so Grötzinger). Falls in diesen Kursen noch Restplätze frei sind, werden wir dies rechtzeitig veröffentlichen.