LandLeben beschafft einen Defibrillator für Trichtingen!

Der plötzliche Herztod ist die häufigste Todesursache noch vor Verkehrsunfällen und Krebserkrankungen!
Dem  Vereinsausschuss entgehen nicht die aktuellen Diskussionen um einen besseren Ausbau der Rettungswege (Bericht SWR, wonach für jeden 5. Baden-Württemberger die Hilfe zu spät kommt!) und wir möchten daher Verantwortung übernehmen sowie innovativ sein!

In Deutschland erliegen jährlich 140 000 Menschen dem plötzlichen Herztod!
Doch wenn sofort (innerhalb 5 Minuten!!!!) mit der Herzdruckmassage begonnen und ein elektrischer Schock verabreicht wird, hat das Opfer sehr gute Überlebenschancen.

Anders als bei Feuerlöschern, wird leider noch nicht vorgeschrieben, dass Defibrillatoren überall vorhanden sein müssen. Auch für Trichtingen ist und wird dies in naher Zukunft nicht vorgeschrieben sein. Doch sollte der Fall der Fälle geschehen und keine rasche Hilfe und ein Defibrillator eingesetzt werden, ist es zu spät.

LandLeben möchte hier für die Bürger und Bürgerinnen Trichtingens einen Beitrag zur Gesundheit leisten und organisiert, finanziert  und betreut diese Anschaffung!

Zudem haben wir das Glück, mit unserer zentral gelegenen Volksbank-Filiale einen Ort zu haben, wo das Gerät trocken, kameraüberwacht und für jedermann Tag und Nacht zugänglich, aufbewahrt werden kann!
Hierfür danken wir der Volksbank Rottweil ganz herzlich für diese Kooperation!

Nun kommt es „nur noch“ darauf an, möglichst viele Bürger und Bürgerinnen in die Bedienung & Handhabung des Gerätes einzuweisen!
Es ist kinderleicht“ verspricht der Hersteller; denn die Defibrillatoren der neuesten Generation sind einfach zu bedienen und leiten mit visuellen und einfachen Anweisungen durch die Maßnahmen…..Schritt für Schritt!

Eine Einweisung dauert 45 Minuten!!!

Wir werden alle Vereine und ortsansässige Firmen persönllich anschreiben und hoffen, dass sich möglichst viele Freiwillige finden, die die Courage haben, im Notfall den Defibrillator zu holen und auch einzusetzen.

Selbstverständlich sind auch andere Interessierte herzlich willkommen!
Die 45-minütige kostenlose Einführung wird am
Samstag, den 17. März 2018 um 10.30 Uhr
im evangelischen Gemeindehaus, Kirchstrasse stattfinden!