Die LandLeben Ranch entsteht!

LandLeben e.V. ist 2010 aus dem Verkehrsverein Epfendorf heraus entstanden und hat seine Mitgliederzahl seit Vereinsgründung mehr als verdreifacht. Mittlerweile engagieren sich 90 Mitglieder der Gesamtgemeinde ehrenamtlich für unsere Heimat, die Natur und das Brauchtum.

Alle Angebote und Aktionen werden bislang positiv von der Bevölkerung angenommen und unterstützt.

Leider fehlte es dem Verein bislang immer an einem Gebäude, um Dinge unterzubringen, die Vereinsarbeit zu vereinfachen und Ideen umzusetzen.

Z.B ist das gemeinsame Brotbacken „wiederzubeleben“ ein aktuelles Projekt des Vereines.

Wir haben nun seit 2013 eine geeignete Örtlichkeit,  die uns vom Eigentümer  überlassen wurde und 2015 eingeweiht werden soll:

 

Die LandLeben Ranch!

Hier haben wir über einen Backraum hinaus die Möglichkeit, uns zu entfalten und sind auf Hochtouren dabei, dies auch umzusetzen. Uns war uns von Anfang an ein authentischer Umbau wichtig, um den ländlichen Charakter des Gebäudes nicht zu verändern. Das Gebäude wurde von Grund auf zu saniert und baurechtlich sowie auch hinsichtlich der Lebensmittelhygiene genehmigt. Sämtliche Stromleitungen wurden erneuert, sowie Frisch- und Abwasser gelegt. Eine Toilette befindet sich im ehemaligen Hühnerstall!

Da sich durch das Engagement des Vereins hinsichtlich des Brauchtums viele alte Haushalts- und Einrichtungsgegenstände angesammelt haben, bot sich auch die Möglichkeit,  eine Art „Stüble“ einzurichten, das zum einen gemütlich und zum anderen zweckmäßig ist. Der Backraum wird ebenfalls liebevoll nach „Oma´s Küche“ hergerichtet.

Wir sind davon überzeugt, dass die LandLeben Ranch zu einer Bereicherung des Dorflebens beitragen wird. Neben dem gemeinschaftlichen Backen von hochwertigem Brot aus heimischen Getreide sind weiter Angebote geplant wie z.B.  ein Künstlertreff, Näh- Strick- und Bastelabende u.s.w.

LandLeben engagiert sich auch für die Arbeit mit Kindern und bringt sich beim jährlichen Projekt „Ferien im Dorf“ der Gemeinde Epfendorf ein. Für 2015 ist eine Übernachtung im Heu geplant. In jedem Fall soll es auf der Ranch auch mindestens einmal jährlich ein Fest für die Gesamtbevölkerung geben!

Die wichtigste Zielgruppe bilden jedoch unsere Mitglieder; ihr ehrenamtliches Engagement soll mit dem Vereinsheim gewürdigt werden.

Vielleicht schaffen wir auch Anregungen für Nachbargemeinden, ein ähnliches Projekt in Angriff zu nehmen.

Jasmin Holzer-Bartosch, 1. Vositzende