Trichtingen hat sein erstes „Mitfahrbänkle“!

Feierlich stellte der Vereinsausschuss „sein Bänkle“ am 24.9. auf und probierte es natürlich gleich einmal aus……………..

LandLeben e.V. geht mit mutigen Schritten voran, denn die Idee eines Mitfahrbänkle´s hat den Verein von Anfang an fasziniert!

Der Ortsteil Epfendorf-Trichtingen ist mit Busverbindungen nicht gerade gesegnet und die nicht ausgebauten Radwegsverbindungen tun ihr übriges, um schlecht zur nächstliegenden Stadt Oberndorf mit einer gut ausgebauten Infrastruktur zu gelangen.

Der Zufall beschleunigte das Vorhaben, als wir von Fam. Henkel/Niemitz das Bänkle bekamen. Die Firma Mäder ersetze das Holz, Omar und Eugen halfen, es zu renovieren und die Farbe wurde von der Fa. Berndt in Harthausen gespendet-herzlichen Dank dafür!

Nun steht es -mit einem gängigen Mitfahrbänkle-Schild versehen- unübersehbar in Richtung Oberndorf!

Also liebe Autofahrer/innen und Mitfahrer/innen: Jetzt liegt es an Euch, damit dieses Projekt zu einer neuen Institution im Dorf wird:

Konkret heißt das, dass wenn eine Person auf dem Mitfahrbänkle sitzt, eine Mitfahrgelegenheit in Richtung Oberndorf oder Bochingen gesucht wird. Der Autofahrer sieht das und ist bereit, diese Person kostenlos mitzunehmen- so einfach geht das!

Platz und Zeit dafür gibt´s doch bei den allermeisten Fahrten…………

Zugegeben die Rückfahrt aus Richtung Oberndorf ist noch nicht organisiert, aber von dort aus lässt sich die Wartezeit auf einen Bus etc. wesentlich besser vertreiben oder verbummeln als hier im Dorf. Und Altoberndorf/Irslenbach liebäugelt mit einem ähnlichen Projekt; vielleicht lässt sich da ja mal was anknüpfen!

Lasst es uns einfach mal versuchen!

Euer Ausschuss von LandLeben e.V.